In unserem dritten und letzten Teil der booking.com Serie erzählen Rene Röck und Nica Heel über das Buchungsverhalten der Gäste, neue Entwicklungen von booking.com und wie Sie diese mit easybooking am Besten umsetzen können.

Laut booking.com und Ihren Erfahrungswerten verreisen Gäste heutzutage tendenziell häufiger jedoch für kürzere Zeiträume. Daher ist es wichtig sich an dieses veränderte Buchungsverhalten anzupassen. Das ganze Jahr lang auf Buchungen mit einem Aufenthalt von 7 Nächten und einer “An & Abreise am Samstag” zu warten muss der Vergangenheit angehören um weiterhin für Gäste sichtbar zu sein und Buchungen generieren zu können. Dies spiegelt sich auch in der Tourismusstatistik in Tirol wider, wonach in dem Zeitraum von Mai bis Juni 2016 eine Steigerung der Ankünfte von 5% aber eine proportional kleinere Steigerung der Nächtigungen um 3,8% verzeichnet wird. Natürlich müssen diese Entwicklungen auch in den Buchungssystemen berücksichtigt werden und entweder die Mindestaufenthalte gesenkt oder Kurzaufenthaltsraten erstellt werden.

Zudem ist zu beobachten, dass Gäste alle Arten von Verpflegungsarten suchen und buchen. Daher rät booking.com zu einem möglichst breiten Fächer von Verpflegungsoptionen. Dank dieser Einstellungen wird eine hohe Sichtbarkeit auf der Buchungsplattform gewährleistet.

Booking.com generiert sowohl kurzfristige als auch langfristige Buchungen. Eine langfristige Wartung der Verfügbarkeiten, Preise und Restriktionen zählt durch die erhöhte Sichtbarkeit zu einer kostenfreien Online Marketing Maßnahme, die sich oftmals lohnt. Zudem ist es möglich nur vereinzelte Kategorien langfristig verfügbar zu stellen um die Sichtbarkeit zu erhalten und gleichzeitig die Möglichkeit für Direktbuchungen zu bewahren.

Rene Röck von booking.com spricht außerdem über ein brandneuesTool, genannt Rate Intelligence. Dieses Tool gibt Ihnen die Möglichkeit Ihre Raten für die nächsten 3 Monate mit Ihren engsten Mitbewerbern zu vergleichen. Anhand eines Ampelsystems ist erkennbar ob die Preisdifferenz zu Ihren Mitbewerbern erheblich höher oder geringer ist. Da Rate Intelligence keine eigenstängigen Korrekturen an den hinterlegten Preisen vornimmt ist es Ihnen als Vermieter möglich selbstständig über Anpassungen zu entscheiden.

Die Rate Intelligence wird in diesem Jahr in JULIA integriert und für Kunden von easybooking kostenfrei zur Verfügung stehen.