Facebook ist mit seinen fast 700 Millionen täglich aktiven Nutzern (Stand: Juli 2013) eines der größten sozialen Netzwerke weltweit. Und Facebook ist schon lange nicht mehr nur dafür da, sich mit Freunden und Verwandten zu vernetzen. Es stellt Unternehmen aller Art eine Möglichkeit dar, eine Beziehung mit den eigenen Kunden aufzubauen, wenn man dort hinkommt, wo die Kunden „eh schon sind“.

Unterschied zwischen einer Facebook-Seite und einem Profil

Bevor wir darlegen, wie Sie für Ihren Betrieb eine eigene Facebook-Seite erstellen können, werfen wir einen kurzen Blick auf die unterschiedlichen Arten einer Facebook-Präsenz: SEITEN und (persönliche) PROFILE. Seiten und Profile ähneln sich in Aussehen und Funktionen teilweise, sind jedoch zwei unterschiedliche Dinge, die man nicht miteinander verwechseln sollte.

Profile werden von Facebook auch als persönliche Chroniken bezeichnet und repräsentieren immer eine einzelne Person. Sie sind für den privaten, nicht-kommerziellen Gebrauch bestimmt und müssen unter einem individuellen Namen geführt werden. Facebook-Profile werden von Menschen dazu benutzt, um sich mit anderen Nutzern, ihren Freunden, zu vernetzten. Seiten hingegen kann man als „Profile für Unternehmen“ beschreiben, denn sie fungieren als Unternehmensauftritt. Im Gegensatz zu Profilen haben Seiten keine „Freunde“, sondern „Personen, denen diese Seite gefällt“. Gemeinläufig werden diese auch als „Fans“ oder als Anzahl an „Likes“ bezeichnet. Im Gegensatz zu Profilen stellen Seiten kein separates Facebook-Konto dar und haben deshalb auch keine eigenen Anmeldeinformationen. Seiten benötigen immer mindestens ein Nutzer-Profil, welches die Seite als Administrator verwaltet. Weitere Unterschiede zwischen Seiten und persönlichen Chroniken finden sich auch direkt bei Facebook.

Eine neue Facebook-Seite erstellen

Haben Sie noch kein eigenes Facebook-Profil, besuchen Sie zunächst facebook.com und registrieren Sich kostenlos. Nachdem Sie Ihre Daten eingegeben und „registrieren“ geklickt haben, erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie Ihre Registrierung noch bestätigen müssen. Anschließend kann es losgehen mit dem Erstellen Ihrer Seite! Um eine neue Seite zu erstellen, loggen Sie sich in Ihr soeben angelegtes Facebook-Konto ein und besuchen dann diesen Link.

Facebook Seite erstellen

Auf dieser Seite wählen Sie nun zuerst die Überkategorie aus, der Ihre Seite  angehören soll. Für Ihren Gastbetrieb empfiehlt sich die erste Kategorie „Lokales Unternehmen oder Ort“ und dann in der Kategorie-Liste die Sub-Kategorie „Hotel„. Geben Sie den Namen Ihres Hauses sowie die Adresse und die offizielle Telefonnummer an, unter der Gäste Sie erreichen können. Beachten Sie beim Festlegen des Namens auch diese Hinweise von Facebook. Haben Sie einen Namen gewählt und alle anderen Daten angegeben, klicken Sie auf Los geht’s! und sie starten den Einrichtungs-Prozess Ihrer Seite (im unteren Bild haben wir als Beispiel den Namen „Demohotel“ gewählt.

Facebook Seite Setup

Jetzt geleitet Sie Facebook noch durch vier weitere Einrichtungsschritte, um Ihre Seite direkt mit den wichtigsten Informationen zu befüllen und sie für andere Personen dadurch einfacher auffindbar zu machen. Als erstes sollten Sie relevante Kategorien hinzufügen, die Ihr Haus beschreiben. Empfehlenswerte Kategorien lauten „Hotel“ und „Unterkunft“. Zusätzlich sollten Sie hier eine kurze Beschreibung mit allgemeinen Informationen zu Ihrem Betrieb hinzufügen. Haben Sie bereits eine andere (oder sogar mehrere) Webpräsenz(en), können Sie diese ebenfalls angeben. Der wichtigste (und irreversible) Punkt auf dieser Seite ist die Auswahl einer individuellen Facebook-Internetadresse. Diese vereinfacht es den Nutzern, Ihre Seite zu finden. Da diese Adresse nach dem Einrichten nicht mehr geändert werden kann, sollte die Auswahl mit Bedacht vorgenommen werden. Facebook bezeichnet diese individuelle Adresse auch als „Nutzername„.

Im zweiten Schritt können Sie ein Profilbild für Ihre Seite hochladen. Dieses Bild sollte die Maße 180×180 Pixel haben; bei größeren Bildern wählt Facebook automatisch einen Ausschnitt aus (der Ausschnitt kann über den Menüpunkt „Profilbild bearbeiten“ > „Miniaturbild bearbeiten“ geändert werden). Die Schritte drei und vier können Sie hingegen zunächst überspringen. Im Anschluss öffnet sich die „Timeline“ Ihrer Seite. Um den Weißraum im Bereich um das Profilbild zu verändern, empfehlen wir Ihnen, ein passendes Cover-Bild hinzuzufügen. Das Cover-Bild misst 851 auf 315 Pixel – Achten Sie deshalb darauf, dass Ihr dort zu platzierendes Bild auch mindestens diese Maße aufweist, ansonsten wird es vergrößert, wodurch die Darstellung leidet.



Quelle des Artikelbildes: BrickArt!san via Compfight cc