Ein Dankeschön für mehr Kundenzufriedenheit

Wer kennt es nicht, dieses wehmütige Gefühl kurz nach dem Urlaub, gerade wieder zu Hause angekommen zu sein, der Alltag hat einen schon so gut wie wieder eingefangen und was bleibt ist die Erinnerung an die vergangenen Tage oder Wochen. Die freundlichen Gastgeber, das gute Essen, die Aussicht, das zwitschern der Vögel oder das rauschen des Meeres. Die Entdeckungen auf den Wanderungen oder Fahrradtouren bleiben im Gedächtnis.

Ein guter Gastgeber bedankt sich

Hier kommen Sie als guter Gastgeber wieder ins Spiel, bedanken Sie sich bei Ihren Gästen für ihren Aufenthalt, erhalten sie ihnen noch etwas dieses Gefühl der Geborgenheit, des Willkommen seins. Stärken Sie Ihre Beziehung. Generell ist ein persönliches Dankschreiben zunächst nicht mehr Ausdruck von Höflichkeit; Sich die Zeit dafür zu nehmen, zeugt von Klasse, Sorgfalt und Wertschätzung für den Empfänger. Ganz uneigennützig ist es natürlich auch nicht. Egal, ob Sie nun die Zeit oder das Vertrauen Ihres Adressaten würdigen – mit einem Dankschreiben erhöhen Sie die Chance, dass Sie als Gastgeber wieder in Anspruch genommen werden. Auch kleinere Missverständnisse in der Kommunikation können durch ein Wort des Dankes aufgewogen werden.

Was macht ein gelungenes Dankschreiben aus?

Die Formalia. Dankschreiben sollten nicht länger als eine halbe Seite sein. Achten Sie auf ein elegantes, zurückhaltendes und professionelles Design – oft reicht schon ein Logo oder Monogramm als Gestaltungselement. Ihr Name, Ihr Unternehmen sowie Ihre Adresse sollten sich ebenso darauf befinden wie Ort, Datum und Unterschrift.

Inhalt. Machen Sie dem Kunden auf den ersten Blick verständlich, dass es sich um ein Dankschreiben handelt. Dann denken Sie an die verschiedenen Details – was könnte Ihren Gästen besonders in Erinnerung geblieben sein? Was waren wohl die positiven Punkte der vergangenen Reise?

Organisation. Mit Julia entfällt ein großer Teil des Organisierens, da Sie selbständig eine Dankesmail nach zwei Tagen versendet. Sie geben Julia lediglich den nötigen Input. Geben Sie der Dankesmail eine persönliche Note.

Eine kleine Inspiration

Die folgende Empfehlung sollten Ihnen möglichst nur zur Inspiration beim Verfassen dienen. Letztendlich sollten Sie Ihren eigenen Stil finden: Mit individuellen Nachrichten heben Sie sich von der Masse ab und werden früher oder später die Früchte des Dankschreibens ernten…


Vielen Dank dass Sie unser Gast waren

Hallo Frau/Herr Kunde!

Sehnsucht?
Wir wissen dass der Weg zurück in den Alltag manchmal schwer ist. Ohne die beruhigende Anmut der schönen Natur, ist es ein harter Kampf in den Arbeitsalltag zurück zu finden. Den Blick auf die Uhr kann man mit den Bergen im Hintergrund doch viel besser geniessen.
Dieses Bild soll sie an diese Zeiten erinnern in denen Sie sich denken:

„Das Leben ist einfach schön!“

Bergsee - easybooking
Bewahren Sie diese Erinnerungen, so kommen Sie besser durch den Alltag. Wir bedanken uns recht herzlich für Ihren Besuch und hoffen, Sie hatten einen angenehemen Aufenthalt. Sollten wir Ihre Erwartungen erfüllt haben, freuen wir uns über eine Bewertung. Wenn Sie mit etwas nicht zufrieden waren, schreiben Sie uns einfach eine Email mit Ihrem Anliegen. Ein guter Service liegt uns sehr am Herzen. Es dauert nur ein paar Minuten und kann uns helfen den Service zu verbessern und Ihren nächsten Aufenthalt zu Ihrem Traumurlaub zu machen.

Servus, Ihr Musterhof

Ran ans Werk

Wir wünschen Ihnen nun viel Spass beim Verfassen Ihrer persönlichen und individuellen Dankesmail. So einfach funktioniert modernes und herzliches Gastmailing.

Wenn Sie easybooking nutzen, dann gehen Sie dazu einfach in Ihrer Julia unter Mein Betrieb,
Vorlagenverwaltung und öffnen DankeGastEmail.